Nebenwirkungen von Antidepressiva

Die Nebenwirkungen von Antidepressiva können je nach Art des von Ihnen eingenommenen Antidepressivums unterschiedlich sein.

Wie bei allen Arzneimitteln reagieren manche Menschen schlecht auf Antidepressiva, während die Nebenwirkungen bei anderen recht mild erscheinen können. Die Ironie dabei ist natürlich, dass, so hilfreich Antidepressiva für manche Menschen zu manchen Zeiten auch sein mögen, diese Nebenwirkungen an sich schon sehr deprimierend sein können.

Es ist sehr wichtig, das richtige Antidepressivum und die richtige Dosierung zu finden, und Sie werden mit Ihrem Arzt daran arbeiten müssen. Die neueren Antidepressiva haben verschiedene Arten von Nebenwirkungen.

 

Zu den häufigen Nebenwirkungen von Antidepressiva gehören:

  • Übelkeit
  • Schwitzen
  • Schlafprobleme oder Schläfrigkeit
  • Erbrechen
  • Trockener Mund
  • Durchfall oder Obstipation
  • Reizbarkeit/Ängstlichkeit
  • Schwierigkeit, Urin abzugeben
  • Sexuelle Probleme
  • Gastrointestinale Störungen/Durchfall
  • Schwindel oder Benommenheit
  • Gewichtsveränderungen
  • Bauchschmerzen
  • Änderungen der Körpertemperatur
  • Atemschwierigkeiten
  • Erhöhter Herzschlag

Wenn bei Ihnen ungewöhnliche Symptome auftreten oder Sie ohnehin über Nebenwirkungen besorgt sind, ist es wichtig, dass Sie dies mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin besprechen oder einen Apotheker oder eine Apothekerin um Rat fragen. In der Regel ist dies kein Grund zur Besorgnis, aber am besten ist es, sicher zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.